Seite auswählen

Monat: Februar 2020

Krypto-Kriminalität: Bitcoin-Mixer beschert Microsoft Verluste in Millionenhöhe

Ein US-Gericht hat einen ehemaligen Microsoft-Mitarbeiter wegen 18 Bundesverbrechen verurteilt. Der Softwareentwickler betrieb ein elaboriertes Betrugsschema, mit dem er seinen damaligen Arbeitgeber um zehn Millionen US-Dollar erleichterte. Um seine Spuren zu verwischen, nutzte der gebürtige Ukrainer unter anderem einen Bitcoin-Mixer. Dem 25-Jährigen drohen nun bis zu 20 Jahre Haft. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft des US-Bundesstaats…

Weiterlesen

Bitcoin ETF: Wird die Mammutaufgabe jemals gelingen?

Die Zulassung eines Bitcoin ETF, so wird in Krypto-Kreisen mitunter gemunkelt, könnte der Kryptowährung einen gehörigen Schub geben. Die Hoffnung dahinter: Eine Genehmigung des Tradingvehikels durch die US-Börsenaufsicht würde für Bitcoin den Ritterschlag durch die US-Börsenaufsicht bedeuten. Doch die Securities and Exchange Comission (SEC) will sich darauf nicht einlassen. SEC lehnt Bitcoin-ETF-Antrag ab Laut einem…

Weiterlesen

Auf der Überholspur: Diese Altcoins stellen Bitcoin in den Schatten

Keine Frage, Bitcoin hat schon besser performt. Die aktuellen Abverkäufe erfassen einen Großteil des Krypto-Markts. Doch einige Altcoins schaffen es, den Marktführer in den Schatten zu stellen. Lisk-Kurs: 20 Prozent in 24 Stunden Lisk setzt auf Sidechains, um das Skalierungsproblem zu lösen. Diese sollen zunächst – ganz ähnlich wie beim Bitcoin-Lightning-Netzwerk – die Mainchain entlasten.…

Weiterlesen

Indikator gibt Hoffnung: Kann sich der Bitcoin-Kurs bald erholen?

Nachdem es am 26. Februar danach ausgesehen hatte, dass die Coronavirus-Panik auch den Krypto-Markt erfasst hat, hat der Bitcoin-Kurs nun die 9.000-US-Dollar-Marke gerissen. Mit aktuell 8.822 US-Dollar notiert die größte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung 4,5 Prozent unter dem Niveau von vor 24 Stunden. Für die letzten sieben Tagen sind es 8 Prozent Verlust, die der Bitcoin-Kurs…

Weiterlesen

Wertpapierhandel neu gedacht: STO-Plattform Cashlink und CashOnLedger bringen Wertpapiere auf die Blockchain

Die STO-Plattform Cashlink hat sich mit dem FinTech CashOnLedger zusammengetan, um den Wertpapierhandel auf die Blockchain zu setzen. Die Kooperation ermöglicht ab sofort Peer-to-Peer-Transaktionen von digitalen Wertpapieren. Die Abwicklung erfolgt mithilfe von Smart Contracts und nahezu in Echtzeit. Dabei kommen auch digitale Versionen von Fiatgeld wie dem Euro, US-Dollar oder Schweizer Franken zum Einsatz. CashOnLedger…

Weiterlesen