Seite auswählen

Monat: Februar 2018

Crypto Assets Conference: Alte Finanzwelt prallt auf Krypto-Kosmos

Artikel vorlesen lassen: In dieser Woche fand an der Frankfurt School of Finance & Management die Crypto Assets Conference statt – BTC-ECHO war für euch vor Ort. Die traditionelle Finanzwelt traf hier mit Unternehmern aus der Krypto-Industrie zusammen. In Vorträgen und Panel-Diskussionen wurden Kryptowährungen, ICOs und deren Regulierungen aus mehreren Perspektiven betrachtet.  Die Sicht der…

Weiterlesen

USA: Dutzende ICOs nach Anruf der Börsenaufsicht abgesagt

Artikel vorlesen lassen: Die US-amerikanische Börsenaufsicht entledigt sich derzeit telefonisch aller ICOs, die sie für unseriös hält. Der SEC-Vorsitzende Jay Clayton erklärte, Betrüger seien derzeit damit beschäftigt, sowohl den Markt für Kryptowährungen als auch die Blockchain-Technologie für ihre Zwecke einzuspannen. Die verwendeten Methoden seien jedoch so alt wie der Finanzmarkt selbst, so Clayton. Die in…

Weiterlesen

Porsche und Xain bringen Blockchain ins Auto

Artikel vorlesen lassen: Der Stuttgarter Automobilhersteller Porsche testet gemeinsam mit dem Berliner Start-up Xain erstmals Blockchain-Anwendungen direkt im Fahrzeug. Die Anwendungsfälle reichen von der Ver- und Entriegelung per App über zeitlich befristete Zugangsberechtigungen bis hin zu neuen Geschäftsmodellen durch verschlüsseltes Datenlogging. Wie wir berichtet haben, hatte Xain im Sommer 2017 den ersten „Porsche Innovation Contest“…

Weiterlesen

Ethereum (ETH)-Kursanalyse KW09 – Wird Triangle Pattern positiv durchbrochen?

Artikel vorlesen lassen: Der die letzte Woche bestimmende Abwärtstrend konnte überwunden werden, sodass der Kurs aktuell auf der Höhe des EMA50 liegt. Die Kursentwicklung seit dem 18. Februar kann als ein Triangle Pattern interpretiert werden, dessen Resistance aktuell getestet wird. (Zum tieferen Verständnis der Begriffe einer Kursanalyse sei auf diesen Link verwiesen.) Zusammenfassung Der Ethereum-Kurs ist in…

Weiterlesen

Selbsternannter “Satoshi Nakamoto” soll 10 Mrd. US-Dollar zahlen

Artikel vorlesen lassen: Die Klage der Kleimann-Erben könnte nicht nur wegen der extremen Summe, die Craig Wright bezahlen soll, interessant werden. Im Verlauf des Verfahrens könnte sich aufklären, ob der Angeklagte tatsächlich hinter dem Pseudonym “Satoshi Nakamoto” steckt und somit an der Erfindung des Bitcoin beteiligt war. Wright behauptet das zumindest. Der gebürtige Australier Craig…

Weiterlesen