Apple lässt Werbefirmen wie Facebook und Snap angeblich ein Schlupfloch, um iPhone-Nutzer weiterhin zu tracken – auch wenn diese dem Tracking nicht zustimmen. Solange die Daten in anonymisierter und aggregierter Form erhoben werden, dürfen diese weiterhin geteilt werden, berichtet die Financial Times. Die Werbeplattformen stützen sich demzufolge auf eine lose Interpretation von Apples Datenschutzvorgaben,

 » Weiterlesen