Trotz hoher gesetzlicher Schranken und Verbote wächst der chinesische Kryptohandel munter weiter. Immer mehr Börsen finden Strategien, die Hürden der Behörden zu umgehen und trotzen so drohenden Strafen.

Dass es Kryptobörsen im Reich der Mitte nicht leicht haben, ist spätestens seit Herbst 2017 bekannt. Vor nun rund einem Jahr hatte Peking harte Bandagen gegenüber dem unkontrollierten Geldhandel im Land angelegt und den Betrieb der Börsen kurzerhand verboten.

 » Weiterlesen