Die Arbeiterkammer (AK) leidet so wie viele Sparbuchbesitzer in Österreich unter dem Zinstief. 2020 verbuchten die neun Länderorganisation Negativzinsen von rund 100.000 Euro, wie AK-Direktor Christoph Klein am Dienstag in einem Gespräch über die AK-Bilanz 2020 vor Journalisten sagte. Das Thema werde Jahr für Jahr relevanter, so Klein. Die Arbeiterkammern verfügen zusammen über ein Bankguthaben von 200 Mio.

 » Weiterlesen