Seite auswählen

Autor: BTC Echo

Exklusiv-Umfrage: So stehen deutsche Banken zur Kryptoverwahrung

Die Kryptoverwahrung ist für deutsche Banken theoretisch möglich. Doch haben sie auch Interesse? Wir haben nachgehakt, wie es um den Status quo der deutschen Banken zum Thema Kryptoverwahrung steht. Insgesamt haben uns bisher 20 Institute geantwortet. Konkret wollten wir Folgendes von den Banken oder Finanzdienstleistern wissen: Wurde im Jahr 2019 das Kryptoverwahrgeschäft für Dritte bereits…

Weiterlesen

Venezuela: Maduros Kryptowährung Petro wird für halben Preis gehandelt

Die staatliche Kryptowährung Venezuelas, der Petro (PTR), wird offenbar nur noch für die Hälfte seines Preises gehandelt. Dies geht aus einem Thread der Internetplattform Reddit vom 21. Januar hervor. Demnach nutzen die Venezolaner die Plattform LocalBitcoin, um ihre Petros loszuwerden – und verlangen dafür gerade einmal 50 Prozent des offiziellen Preises. Die Regierung unter Präsident…

Weiterlesen

Blockchain für eine gerechtere Welt: ETC Labs unterstützt UNICEF mit einer Million US-Dollar

„Das ultimative Ziel ist es, das Versprechen der Blockchain zu erfüllen, um das Leben der Menschen mit Ethereum Classic, einer der größten öffentlichen Blockchains der Welt, zu verbessern.“ So beschreibt das Team von Ethereum Classic Labs seine Mission. Dieses Ziel verfolgt die Organisation unter anderem durch diverse Partnerschaften, auch im humanitären Bereich. Ganz konkret hat…

Weiterlesen

Rettet die Schürfer: Bitcoin Cash: Kommt die Mining-Steuer?

Mit den Mining Pools BTC.TOP, BTC.com, Antpool und ViaBTC möchte ein signifikanter Teil der Bitcoin Cash Miner eine Art Steuer einführen. Um die Infrastruktur des Bitcoin-Abkömmlings und letztlich die eigene Existenz zu sichern, schlagen die „Schürfer“ des Projekts die Einrichtung eines Fonds vor. In diesen sollen regelmäßig Gelder fließen – und zwar 12,5 Prozent der…

Weiterlesen

Adaption: Hamburg Energie testet Blockchain-Plattform für dezentrale Energieversorgung

Der Klimawandel ist eine der großen globalen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts und verlangt neue Ansätze der Energieversorgung und eine Umstrukturierung der Netzinfrastruktur. Der städtische Energieversorger Hamburg Energie hat nun eine Plattform auf Blockchainbasis getestet, die überschüssigen Industriestrom regional an Endverbraucher verteilt. Die Stromerzeugung aus erneuerbaren Quellen wie Wind und Sonne oder Stromüberschüsse aus Industriebetrieben lassen…

Weiterlesen