Wer Krypto-Dienstleistungen in Deutschland erbringen will, muss erst einmal bei der BaFin anklopfen. Die Finanzaufsicht hat eine strenge Hand auf die begehrten Krypto-Verwahrlizenzen, für die sich bisher nur Coinbase Germany, Kapilendo und Tangany qualifizieren konnten. Als erstes großes Geldhaus bemüht sich auch die Commerzbank offiziell um eine Lizenz – und deutet damit die Neuorientierung am Krypto-Wachstumsmarkt an.

 » Weiterlesen