Seite auswählen

Kategorie: Politik

Ukraine: Politiker halten Bitcoin im Wert von 180 Millionen Euro

Artikel vorlesen lassen: Im Zuge der Erfassung durch ein neues Registrierungssystem haben 57 Politiker aus der Ukraine, Regierungsvertreter und CEOs von Unternehmen bestätigt, dass sie insgesamt 21.128 Bitcoin ihr Eigen nennen. Wie einer Studie zu entnehmen ist, sitzen die größte Zahl von Bitcoin-Eigentümern der Ukraine im Regionalrat von Odessa. Auf dem zweiten Platz befindet sich die…

Weiterlesen

Südkorea, Regulierung, FUD und der Kurssturz: Eine Einordnung

Artikel vorlesen lassen: In den letzten Tagen überschlugen sich die Nachrichten aus Südkorea: Ein neues Namen-Tracking-System, der Ausschluss ausländischer Kunden bei Banken, Richtlinien zur Geldwäsche. Während die Welt für gewöhnlich den nördlichen Nachbar des ostasiatischen Staates beobachtet, blickt die Krypto-Welt eher nach Süden. Was dort momentan passiert, zeigt, dass wir noch am Beginn einer Annäherung…

Weiterlesen

Südkorea: Doch kein Verbot von Kryptowährungen

Die südkoreanische Regierung hat verkündet, dass das geplante Verbot von Kryptowährungen nun doch nicht in Kraft tritt. Außerdem plant sie die Einführung eines Systems, das die Echtheit von Namen verifiziert. Wie wir letzte Woche berichteten, wurde in Südkorea darüber diskutiert, Krypto-Börsen zu schließen. Zudem gab es Überlegungen, den Handel mit Kryptowährungen insgesamt zu verbieten. Wie…

Weiterlesen

Russland: Legalisierung des Krypto-Handels angekündigt

Der russische Finanzminister veröffentlichte einen neuen Gesetzesentwurf für die Legalisierung des Krypto-Handels auf öffentlichen Plattformen. Er will ihn zur Abstimmung an den Gesetzgeber im Februar weiterreichen. Wie russische Medien letzte Woche berichteten, unterstützt der russische Finanzminister Alexei Moiseev die Legalisierung vom Handel von Kryptowährungen auf öffentlichen Börsen. Sein Statement dazu war jedoch ähnlich kryptisch wie…

Weiterlesen

Verwirrung um Südkorea – Kommt tatsächlich ein Bitcoin-Verbot?

Seit den frühen Morgenstunden des heutigen Donnerstags geht die Meldung um, dass die südkoreanische Regierung sich daran machen möchte, ein Gesetz zu verfassen, welches den Handel von Bitcoin und anderen Kryptowährungen verbieten soll. Wir haben uns genauer informiert und ordnen diese Meldungen ein. Südkorea verbietet Bitcoin – so oder so ähnlich klang es heute von…

Weiterlesen

Zentralbank von Israel stuft Kryptowährungen als Vermögenswerte ein

Beim Knesset Finance Committee Meeting am Montag hat Dr. Nadine Baudot-Trajtenberg im Namen der israelischen Zentralbank zu Kryptowährungen Stellung bezogen. Demnach bewertet die Zentralbank von Israel Kryptowährungen als Vermögenswerte. Ein Beispiel für den Clash von Institutionen und dem Ideal von Dezentralität. Staaten, ihre Banken und Dezentralität – ein Dreiergespann, das nach wie vor keine harmonische…

Weiterlesen

Indischer Finanzminister: Bitcoin kein gesetzliches Zahlungsmittel in Indien

Arun Jaitley, der Finanzminister Indiens, hat den Jahreswechsel zum Anlass genommen, sich zu dem Thema Bitcoin und Kryptowährungen zu äußern. Gegenüber dem indischen Parlament hielt er dabei fest, den Bitcoin nicht als legales Zahlungsmittel anzuerkennen. Darüber hinaus schaut sich die Regierung die indischen Krypto-Börsen einmal genauer an. Wie die indische Wirtschaftszeitung ZeeBusiness berichtet, bekräftigte Indiens…

Weiterlesen

G20-Gipfel: Frankreich für stärkere Regulierung des Bitcoin

Frankreichs Finanzminister Bruno Le Maire will beim nächsten G20-Gipfel eine ausführliche Diskussion zum Thema Bitcoin führen, um ihn stärker regulieren zu lassen. Le Maire will diesen Tagesordnungspunkt der jetzigen G20-Präsidentschaft Argentinien vorschlagen. Dies sagte er am Sonntag dem französischen Fernsehsender La Chaîne Info (LCI). Die Gruppe der 20 (abgekürzt G20) ist ein seit 1999 existierender, informeller…

Weiterlesen
Wird geladen